npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

12.04.2009

Lesezeit: etwa 2 Minuten

„Es ist gut, dass es Euch gibt!“

Am gestrigen Samstag, dem 11.04.2009, kamen insgesamt 10 Aktivisten aus dem Raum Wunsiedel zusammen, um in den zur Stadt Selb gehörenden Ortschaften im Rahmen einer Flugblattaktion nationaldemokratische Aufklärungsarbeit zu leisten.

Hintergrund unserer Aktion war die noch andauernde Krise des Selber Traditionsunternehmens Rosenthal, über das vor kurzem vom Amtsgericht Hof das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist. Ein italienischer Besteckhersteller soll das oberfränkische Unternehmen nun übernehmen. Die geplante Übernahme ist nicht zuletzt auch der Grund für einen massiven Stellenabbau, der momentan bei Rosenthal betrieben wird – so werden von den 1300 Beschäftigten 300 entlassen. Das Flugblatt, welches unser Kreisverband extra für die Region anfertigen ließ und das wir in den Ortschaften verteilten, traf den Nagel insofern einmal mehr auf den Kopf: „Zukunft statt Arbeitsamt“ stand darauf in großen Lettern geschrieben.

Dieses Motto möchte sich die NPD insbesondere in Zeiten der Weltwirtschaftskrise auf ihre Fahnen schreiben. Die weltweite Krise hat mittlerweile auch unsere heimische Wirtschaft erreicht. Hunderte Beschäftigte stehen im Raum Wunsiedel bereits in Kurzarbeit, die nur aufgrund einer Bezuschussung durch die Bundesagentur für Arbeit ermöglicht wird. Selbst renommierte Wirtschaftswissenschaftler sind sich uneins, ob die wirtschaftliche Depression alsbald in eine Inflation oder Deflation mündet – Einigkeit besteht nur darin, dass ein Ende der Krise noch nicht in Sicht ist.

Und so könnte der Arbeitsplatzabbau bei Rosenthal, deren Ursache unter anderem der Wegfall wichtiger Absatzmärkte in Spanien und Großbritannien ist, nur der Beginn eines wirtschaftlichen Siechtums für die Deutschland allgemein und unsere Region im besonderen gewesen sein.

Die NPD wird weiterhin darum bemüht sein, Kritik an Globalisierung und Freihandel zu üben, aber auch konkrete Lösungsvorschläge aufzuzeigen. Die Stärkung der Binnenkonjunktur, die Förderung des unternehmerischen Mittelstandes sowie der Schutz unserer heimischen Wirtschaft vor Billigkonkurrenz aus dem Ausland müssen auch in Zukunft die Leitlinien unseres Handelns sein. Eine Volkswirtschaft, in der das Primat der Politik gilt, und der Staat Rahmenbedingungen setzt, innerhalb derer unternehmerische Freiheit einerseits und Allgemeinwohlorientierung andererseits verwirklicht werden können, ist nach wie vor das Ziel der NPD. Die anhaltende Krise offenbart uns die Notwendigkeit eines handlungsfähigen Nationalstaates mit seiner Leistungs-, Schutz- und Ordnungsfunktion.

Es existiert in Deutschland eine politische Kraft, die im Gegensatz zu den etablierten Parteien die Globalisierung nicht als unabwendbares Schicksal betrachtet. Wir sind diese politische Kraft und wir werden dieser Botschaft auch in Zukunft – sei es durch Flugblattverteilungen, Informationsstände, Interessentenveranstaltungen und ähnliches – Gehör verschaffen. Es verwundert uns deshalb nicht, dass ein Anwohner, dem wir gestern ein Flugblatt übergeben haben, nach einem kurzen Gespräch zu uns wörtlich sagte: „Es ist gut, dass es Euch gibt!“

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: