npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 53, [54], 55... 59, 60, 61  Weiter

Filmbeiträge

27.07.2013, NPD vor Ort - Asyltour durch MV - Wismar - Rostock
  • Ihr Argument heißt Gewalt! Nachdem die NPD heute ihre erste Kundgebung in Wismar abhielt, ging es anschließend weiter nach Rostock. Dort hatte sich bereits der gutmenschliche Bodensatz der Stadt versammelt. Auf dem Neuen Markt wimmelte es nur so von gewalttätigen linken Krawallmachern. Als Udo Pastörs mit seiner Rede begann, tobte der berauschte Mob, in dem sich auch Landtagsabgeordnete der Blockparteien befanden. Obst, Gemüse und Eier flogen unter den Augen der eingesetzten Polizeibeamten in Richtung des NPD-Redners. Obwohl der stellvertretende Parteivorsitzende mehrfach getroffen wurde, setzte Pastörs seine Rede bis zum Schluß fort. Das reizte den aufgeheizten Pöbel noch mehr. Die Krawallmacher versuchten weiter vorzurücken und begingen weitere Straftaten u.a. Verstoß gegen das Versammlungsgesetz, Sachbeschädigungen und mehrere Körperverletzungen. Die Landtagsabgeordneten Hikmat Al Sabty (Die Linke) und Johannes Saalfeld (Die Grünen) Seite an Seite mit den linken Krawallmachern. Wohl aufgrund der unüberschaubaren Lage drängte die eingesetzte Polizeiführung die Flaggschiff-Mannschaft dazu, die Kundgebung abzubrechen. Die bis dahin an den Tag gelegte Einsatztaktik, den Chaoten großzügig Raum zu lassen, schien den Beamten mehr als auf die eigenen Füße zu fallen. Niemand braucht sich darüber zu beschweren, daß vor allem Jugendliche einen Polizisten nicht mehr als Respektperson sondern als Hampelmann ansehen, wenn die eigenen Vorgesetzten oftmals selbst die Verantwortung dafür tragen. Der heutige Tag der Asyltour hat mehr als deutlich gezeigt, wie nötig die Aufklärungsfahrt der NPD durch unser Heimatland ist. Wer zu Gewalt greift, kann keine stichhaltigen Argumente haben. Doch gegen die Wahrheit hilft weder faules Obst noch Gewalt. http://www.npd-mv.de/index.php?com=news&view=article&id=3053&mid=1

NPD vor Ort - Asyltour durch MV - Wismar - Rostock

26.07.2013, NPD vor Ort - Asyltour durch MV - Ludwigslust - Parchim - Grevesmühlen
  • Werdet aktiv! Eine kleine Gruppe von Männern rottet sich zusammen. Sie kommen mit Autos und Fahrrädern. Sie sind jung, tragen Goldketten und ärmellose Hemden, um ihre Muskeln zu präsentieren. Sie wollen Macht ausstrahlen. Die finsteren Blicke aus ihren dunklen Augen sollen sagen, das ist unser Viertel, haut ab hier! Nicht in Neuköln oder Kreuzberg sondern in Parchim konnte die Flaggschiffbesatzung heute erleben, wie Integration funktioniert. Asylanten hatten sich mit einer Handvoll asozialer Punker verbündet, um gegen die NPD zu krakeelen. Erfolg hatten sie keinen. Udo Pastörs blamierte den jämmerlichen Haufen bis aufs Zahnfleisch. Auch in Ludwigslust und Grevesmühlen überzeugten die NPD-Redner das Publikum. Der Vorsitzende des NPD-Kreisverbandes Westmecklenburg, Andreas Theißen, zeigte auf, daß die NPD die einzige Alternative gegen die Fremdensucht der herrschenden Politkaste ist. Er forderte die Zuhörer auf, selbst aktiv zu werden und die NPD zu unterstützen.

NPD vor Ort - Asyltour durch MV - Ludwigslust - Parchim - Grevesmühlen

01.06.2013, NPD Thüringen / 15.05.2013 - Kundge­bungstour zur Bundes­tagswahl 2013 in Eisenach
  • Am 15.Mai war die vierte Station der Kundgebungstour des NPD-Landesverbandes, bei der in allen neun Thüringer Bundestagswahlkreisen öffentliche Reden der Nationaldemokraten stattfinden. Bei herrlichem Kaiserwetter redeten Patrick Wieschke (Spitzenkandidat der NPD Thüringen und Direktkandidat im Wahlkreis Wartburgkreis -- Eisenach -- Unstrut-Hainich-Kreis II) sowie der NPD-Kreisvorsitzende Hendrik Heller auf dem gut frequentierten Eisenacher Markt. Dutzende Passanten lauschten den Worten der Nationaldemokraten, besuchten den Informationsstand und kamen mit Vertretern der NPD ins Gespräch. Auch ein Team des Dänischen Fernsehens war vor Ort, filmte das Geschehen und bat Patrick Wieschke um ein ausführliches Interview. Weitere Kundgebungen fanden am 16.Mai in Weimar, Greiz und Gera statt.

NPD Thüringen / 15.05.2013 - Kundge­bungstour zur Bundes­tagswahl 2013 in Eisenach

08.04.2013, Frank Franz -- Fragen zur AfD
  • Nachgefragt -- Frank Franz (NPD) -- Fragen zur AfD

Frank Franz -- Fragen zur AfD

12.03.2013, Frank Franz
  • Frank Franz

Frank Franz

28.02.2013, 5.000 Gefällt-mir-Klicks für die JN auf Facebook
  • Der JN-Bundesvorsitzende Andy Knape bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung

5.000 Gefällt-mir-Klicks für die JN auf Facebook

21.12.2012, Frank Franz - Nachgefragt
  • Nachgefragt

Frank Franz - Nachgefragt

14.12.2012, Identität - Werde, wer DU bist
  • Das EIGENE bedingungslos verteidigen! Die WEISSE HAND ist unser Zeichen gegen alle, die unsere IDENTITÄT zerstören. WIR sagen: Bis hierhin und nicht weiter Mach mit bei unserer Aktion "Hand drauf": www.facebook.com/identitaet.jn

Identität - Werde, wer DU bist

10.12.2012, Wer willst Du sein?
  • Fragen über Fragen... Wir sind auf Antworten gespannt, wie sieht es bei Euch aus?

Wer willst Du sein?

08.12.2012, Nein zum NPD-Verbot!
  • Die Innenminister von Bund und Ländern tagten am 5. Dezember 2012 in Warnemünde und beschlossen einstimmig, ihren Ministerpräsidenten einen neuerlichen Verbotsantrag gegen die NPD zu empfehlen. Aus diesem Anlaß führte die NPD eine gut besuchte Pressekonferenz in der Nähe von Schwerin durch. Im Anschluß an die Pressekonferenz zog die NPD zu einer vielbeachteten Kundgebung vor das Hotel Neptun in Warnemünde, das Gastgeber der Innenministerkonferenz war

Nein zum NPD-Verbot!

17.11.2012, JN-Bundes­kongress 2012
  • Am 27. Oktober fand der 39. JN-Bundeskongress in Thüringen statt. Neben dem gemeinsamen Feiern und dem interessanten politischen Programm, stand die Wahl einer neuen Führung im Mittelpunkt dieses Treffens der größten nationalen Jugendorganisation in Deutschland.

JN-Bundes­kongress 2012

13.11.2012, Die NPD wehrt sich!
  • Am 12. November 2012 hat der Vorsitzende der NPD, Holger Apfel, beim Bundesfassungsgericht den Antrag eingereicht, festzustellen, daß die Nationaldemokratische Partei Deutschlands nicht verfassungswidrig im Sinne des Artikels 21 Absatz 2 des Grundgesetzes ist. Weiter soll das Gericht feststellen, daß die Rechte der NPD aus Artikel 21 Absatz 2 des Grundgesetzes dadurch verletzt werden, daß fortwährend die Verfassungswidrigkeit behauptet wird, ohne jedoch einen Verbotsantrag zu stellen.

Die NPD wehrt sich!

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 53, [54], 55... 59, 60, 61  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: