npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

30.08.2010

„ Tag der Heimat„

Lesezeit: etwa 1 Minute

Fünfund­sechzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Vertreibung aus den Ostgebieten des Reiches wird in Coburg wieder ein "Tag der Heimat" veran­staltet. Dieser "Tag der Heimat" ist ein offizieller Gedenktag und findet jährlich am ersten Sonntag im September statt, um an die Vertreibung der Deutschen aus ihrer ange­stammten Heimat zu erinnern. Der Bund der Vertriebenen als Veran­stalter jedoch steht mit dem Rücken zur Wand und unter dem Einfluß der herrschenden Parteien, welche nur einen mange­lhaften Einsatz für das längst überfällige und würdige Gedenken an die Opfer der gewaltsamen Austreibung zeigen.Wesentlich erscheint uns National­demo­kraten, daß das Verbrechen der Vertreibung mit allen seinen Einzel­heiten Eingang in die Geschichts- und Schulbücher findet. Außerdem muß dieses schreck­liche Geschehen endlich in allen Medien vollständig offengelegt werden. Zumindest diese Aufklärung sind wir den Heimat­vertriebenen schuldig.Für selbster­nannte Komiker ist am "Tag der Heimat" unterdessen kein Platz. Im Jahre 2008 hatte sich der linke NDR-Reporter Tobias Schlegl dort einge­schlichen und die ...

...weiter

13.08.2010

Die Hähnlein-Show

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Kreis­vorsitzende der Coburger Linkspartei, René Hähnlein aus Weitramsdorf, sitzt seit gestern im Gefängnis der Nachbar­stadt Kronach in Erzwin­gungshaft. So meldet es heute groß und breit die örtliche Tages­zeitung "Neue Presse" auf ihrer Titelseite. Grund: Hähnlein soll im Dezember vergangenen Jahres eine dreiköpfige Demonstration vor dem Coburger Arbeitsamt nicht ordnungsgemäß angemeldet und sich anschließend geweigert haben, die entsprec­hende Geldstrafe dafür zu bezahlen. Von der Neuen Presse wird Hähnleins kriminelles Verhalten jetzt als "spektakulär" bejubelt. Vielleicht sollte sich jene Zeitung ehrliche­rweise besser gleich in Neue Prawda umbenennen.Nun weiß jeder auch nur einigermaßen geschulte politische Aktivist, daß öffentliche Versamm­lungen in der Größe von mehr als einer Person beim zuständigen Landratsamt rechtzeitig zuvor angezeigt werden müssen. Dies hat Herr Hähnlein absichtlich versäumt und es bewußt darauf angelegt oder er ist schlicht und einfach politisch inkompetent. Dazu muß man wissen, daß Hähnlein als ...

...weiter

08.08.2010

NPD demonstriert - SPD blamiert

Lesezeit: etwa 1 Minute

Trotz denkbar ungünstiger Witterungsverhältnisse hielt die NPD vergangenen Freitag­abend wie geplant auf dem Kronacher Marienplatz eine fast zweistündige Mahnwache ab, um gegen die Beteiligung der Bundeswehr am Afghanistan-Krieg zu demonstrieren. Zuspruch für die gelungene Aktion gab es vor allem seitens der Jugend, die am zusätzlich aufgebauten Infor­mations­stand mit reichlich Werbe­material versorgt werden konnte.Eine eigens aus Coburg angereiste Delegation der SPD hatte unterdessen nichts anderes zu tun, als auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen sogenannten "Infotisch gegen Rechts" durchzuführen, welcher rein optisch jedoch eher wie eine trostlose Ansammlung einiger Regenschirmverkäufer wirkte. Zutiefst unseriös und undis­zipliniert auch das Auftreten des roten Nachwuchses: Von einem offenbar alkoholisierten Juso-Funktionär waren die friedlichen NPD-Aktivisten gleich zu Beginn lautstark als Mörder und Nazis beschimpft worden.Fazit: Gerade was das allgemeine Erscheinungsbild und die politischen Botschaften angeht, dürften die National­demo­kraten an diesem Tag insgesamt einen wesentlich besseren Eindruck bei ...

...weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
26.01.2018
Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
26.01.2018, Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
  • Adolf Dammann Mein politischer Kampf NPD in Niedersachsen:
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px