npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

27.05.2009

„ Versprechen sind Betrug„

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Leserbrief eines aufge­wachten Bürgers aus Coburg (Neue Presse, 27. Mai 2009):Wir sind mittendrin - im Wahlkampf zur Europawahl und zu der anstehenden Bundes­tagswahl. Was uns da von unseren Volks­vertretern wieder als "sicher" und "zuverlässig" vorge­gaukelt wird ist nichts weiter als Betrug. Bedeutet doch das Wort: Anders reden und handeln als es dann gehalten werden kann.Was wurde uns denn vor der letzten Wahl versprochen: Keine Mehrwer­tsteuererhöhung (SPD: "das ist mit uns nicht zu machen!"). Nach der Wahl - große Koalition beschließt die Erhöhung auf 19 Prozent. Die Renten sind sicher und nach der Wahl: Nullrunden waren angesagt und der Rentner wurde abgezockt durch Steuern und Abgaben zur Renten- und Kranken­versicherung. Die Kranken­kassenbeiträge werden sinken. Nach der Wahl: Dem Lohnsteuer­kartenbesitzer wird die Steuer­schraube schmerzlich angesetzt. Man quetscht diesen aus, bis der "Spaßfaktor" endgültig ins Minus rutscht.Viele Wähler nehmen sich vor, ihre Stimme bei der nächsten Wahl nicht mehr abzugeben. Nun stehen wir wieder da wo uns die "Staats­diener" haben wollen.Mit Milliar­denhilfe vom Staat werden die ...

...weiter

26.05.2009

Offener Beschwer­debrief der NPD Kronach unzureichend beantwortet

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Bereits am 10. Februar dieses Jahres ging ein offener Beschwer­debrief hinsichtlich der Abnahme bzw. Veränderung einer linksp­ropagan­distischen Mahnmal­tafel in einem städtischen Gebäude bei allen Mitgliedern des Stadtrates von Kronach ein. Dieses Schreiben bot jedem einzelnen Stadtrat bzw. den verschiedenen Fraktionen die Möglichkeit einer Antwort. Leider sah sich wohl keiner dieser "hohen Herren" dazu in der Lage. Deshalb besuchte der Antrag­steller Kai Limmer und eine Delegation der Kronacher NPD die darauf­folgende Stadt­rats­sitzung und meldete sich in der 30-minütigen Bürgersprechzeit zu diesem Thema zu Wort. Man versicherte Limmer, daß der Sachverhalt von Stadt und Landratsamt geprüft werden würde und er deshalb noch etwas Geduld zeigen müßte.Die Antwort der Stadt ließ insgesamt mehr als drei Monate auf sich warten und ging erst nach nochmaligem Anschreiben dem NPD-Kreis­verband zu. Zumindest entschul­digte man sich für die späte Antwort, da man noch Daten und Infor­mationen zu dieser Thematik einholen mußte. Eine Änderung der Tafel im Kühnlenzhof wird allerdings nicht veranlaßt, weil die ...

...weiter

26.05.2009

Flagge gezeigt - NPD führt erfolgreich Infostand in Steinwiesen durch

Lesezeit: etwa 1 Minute

Bereits vor zwei Wochen hatten die Kronacher National­demo­kraten für vergangenen Samstag, den 16. Mai 2009 einen eigenen Infor­mations­stand in Steinwiesen angemeldet. Wenige Tage vor dem Termin wurde bekannt, daß CSU und SPD als Reaktion hierauf ebenfalls entsprec­hende Veran­stal­tungen planten. Da in den Medien nun äußerst einseitig nur von jenen Gege­naktionen berichtet wird, sorgen wir an dieser Stelle für die gebotene Ausge­woge­nheit.Wie vorgesehen wurde der Infostand der NPD gegen 9.00 Uhr bei gutem Wetter auf dem Marktplatz von Steinwiesen eröffnet. Gegenüber am Rathaus versam­melten sich indes die selbster­nannten Gutmenschen um Bürgermeister Gerhard Wunder (CSU) zu einer Gege­nveran­staltung. Während auf nationaler Seite politische Inhalte angeboten wurden, war vom Rathaus­platz neben schlechter Musik nur das übliche Anti-Rechts-Geplätscher zu vernehmen: Statt sich mit Gege­nwartsp­roblemen auseinan­derzusetzen, sehr viele Worte über Deutsch­lands ach so schreck­liche Vergan­genheit. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen ließ es sich so mancher Stein­wiesener Bürger nicht nehmen, am Stand der National­demo­kraten ...

...weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
26.01.2018
Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
26.01.2018, Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
  • Adolf Dammann Mein politischer Kampf NPD in Niedersachsen:
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px