npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

26.12.2008

Bericht zum Seminar mit Jürgen Schwab am 29.11.2008 im Raum Wunsiedel

Lesezeit: etwa 7 Minuten

Am Sonnabend, dem 29.11.2008, fand im Raum Wunsiedel eine Schulungs­veran­staltung mit dem nationalen Publizisten Jürgen Schwab zum Thema "Staats­formen und Regierungs­systeme" statt. Vor allem junge Aktivisten aus der Region Hochfranken sowie aus Weiden/Oberpfalz nahmen das Angebot des NPD-Kreis­verbandes Hof/Wunsiedel zur Erweiterung des staat­spolitischen Verständnisses wahr. Anlaß für eine solche Schulung gab insbe­sondere der Umstand, daß zwar nicht wenige Mistreiter eine fundamentale Kritik am politischen System der BRD üben, meist jedoch nicht in der Lage sind, diesem ein realis­tisches Alter­nativ­modell entge­genzusetzen. Die mangelnde Bereit­schaft, sich mit inhalt­lichen Grund­satzf­ragen auseinan­derzusetzen, ist sicherlich eine Ursache für die vermein­tliche oder tatsächliche Politikunfähigkeit, die dem Nationalen Widerstand regelmäßig attestiert wird.Und so darf es nicht verwundern, daß es der Publizist Schwab zunächst vorzog, den Seminar­teil­nehmern eine Einführung in die unter­schied­lichen Begriff­lich­keiten als Voraus­setzung zur Definition der verschiedenen Staats­formen zu bieten. Demnach würde die moderne ...

...weiter

26.12.2008

Kronacher Kreisjuge­ndring soll eigentliche Aufgabe erfüllen anstatt sich „ den Strick zu nehmen„ !

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Der Kronacher Kreisjuge­ndring (KJR) macht mobil und setzt laut eigenen Angaben ein starkes Zeichen gegen Diskriminierung im Landkreis. Der Vorsitzende des KJR präsentierte dieses Zeichen nun voller Stolz zu Beginn einer Vollver­sammlung im Kronacher Pfarr­zentrum: Ein 310 Meter langes buntes Seil, in dem absichtlich die Farbe Braun als angebliche "Symbolfarbe rechter Gesinnung" fehlt - lächerlich!Rechte Gesinnung ist eine freiheit­liche Gesinnung, Hambacher Gesinnung - National­demo­kratie! Das Hambacher Fest am 27. Mai 1832 ist für die NPD die Grund­stein­legung für den deutschen National­staat. Damals kämpften die Deutschen für ihre Bürgerrechte, die der KJR uns National­demo­kraten am liebsten absprechen möchte. "Deutschland in seiner tiefen Ernied­rigung", so titelte einst eine anklagende Flugschrift, für deren Druck und Verbreitung der Nürnberger Buchhändler Palm unter den Kugeln eines Exekutions­kommandos fiel. Das heutige Zeichen des Kreisjuge­ndrings ist wiederum ein Symbol für Deutsch­lands tiefe Ernied­rigung und kann unter freiheit­lichen Deutschen nur Bestürzung und Protest auslösen.Umrahmt wurde die KJR-Versammlung ...

...weiter

26.12.2008

Steinwiesen - die nationale Überzeugungs­arbeit geht weiter!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Nachdem als erstes die Stein­wiesener SPD das gute Landtags­wahlergebnis der NPD im Franken­waldort bejammert hatte, übt sich nun auch die örtliche CSU in Person von Bürgermeister Gerhard Wunder in entsprec­henden Betrof­fenheits­ritualen. "Wehret den Anfängen" verkündete Wunder jüngst bei einer Bürgerver­sammlung im Gemein­deteil Birnbaum, wo die National­demo­kraten zur Wahl ein Zweit­stim­mener­gebnis von 12,5 Prozent erzielen konnten und damit zur zweitstärksten Partei nach der CSU und vor der weit abge­schlagenen SPD (5,1 Prozent) wurden.Ein "Unheil" sei diese "schlimme Entwicklung", wird Bürgermeister Wunder von der Presse zitiert – für die volksfernen etablierten Parteien und nicht zuletzt Wunders CSU bestimmt, denen auch der Wähler im Frankenwald, berech­tigterweise, in zusehendem Maß kein Vertrauen mehr entge­genbringt. Auf den Pfad der politischen Tugend möchte CSU-Wunder die "Anfälligen", so wörtlich, jetzt zurückführen. Ob aber ausge­rechnet Wunders Partei für Tugendhaf­tigkeit steht, darf an dieser Stelle ernsthaft bezweifelt werden.Erst vor zwei Wochen führte die Kronacher NPD eine ...

...weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
26.01.2018
Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
26.01.2018, Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
  • Adolf Dammann Mein politischer Kampf NPD in Niedersachsen:
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px