npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

Gehe zu SeiteZurück  1, 2, [3], 4  Weiter

06.07.2011

Winterolym­piade nicht in München

Lesezeit: etwa 1 Minute

Das Inter­nationale Olympische Komitee hat die Winter­spiele 2018 nach Südkorea vergeben. Verlierer war die Bewerbung von München mit den externen Veran­stal­tungs­orten Garmisch-Parten­kirchen und Schönau am Königsee. Zweifellos hatte die Entscheidung des IOC ihre Gründe in den „aufstrebenden“ Märkten Ostasiens. Olympische Spiele, Fußball-Weltmeis­terschaften und viele andere „Sport-Events“ werden seit geraumer Zeit nur noch nach wirtschaft­lichen Überlegungen vergeben. Daher ist sich die NPD Bayern auch nicht sicher, ob sie die Entscheidung des IOC begrüßen oder bedauern soll. Wer aber versucht, der Welt mit Schwar­zafrikanern im Trach­tenjanker und mit Maßkrug in der Hand, eine „Weltof­fenheit“, eine Realität vorzugaukeln, die der Wirklichkeit überhaupt nicht entspricht, braucht sich nicht zu wundern, wenn dies die restliche Welt nicht glaubt. Südkorea war einfach ehrlicher: sie versprachen Kohle, Kohle, Kohle – Asien ist ein Riesen-Markt. Die „Vertreter“ aller Drittwelt-Staaten werden sich in den nächsten Jahren auf fette Überweisungen von ...

...weiter

06.07.2011

Herbert Schweiger verstorben

Lesezeit: etwa 10 Minuten

“Wenn man klar Gesicht zeigt, wird man auch vom Gegner respektiert. Der größte Fehler ist es, sich für seine Grundein­stellung zu entschul­digen.” Am 05.07.2011 starb der österreic­hische Freiheitskämpfer Herbert Schweiger. Er wurde im Alter von 87 Jahren zur Großen Armee abberufen. Herbert Schweiger, geboren 1924 in Spital am Semmering in der Steiermark, meldete sich 1941 als 17-jähriger freiwillig zur Waffen-SS, wurde an der Ostfront mehrfach verwundet und geriet als Untersturmführer (Leutnant) in amerikanische Gefan­genschaft. Nach der Heimkehr aus der Kriegs­gefangenschaft war er zunächst beim Verband der Unabhängigen (VdU) aktiv, dann bei der FPÖ, 1980 auch beim »Komitee zur Wahl eines nationalen Deutsch-Österreichers« zum österreic­hischen Bundespräsidenten. Mehrmals war Herbert Schweiger wegen Meinungs­delikten in Haft. Er veröffentlichte mehrere Bücher. Schweiger war viele Jahre ...

...weiter

29.06.2011

Neues Werbe­material – verstärkte Öffent­lich­keits­arbeit der NPD Bayern!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Landes­verband Bayern verstärkt seine Öffent­lich­keits­arbeit. Haupt­werbeträger ist die Massen­verteil­zeitung „Jetzt reicht´s!“ mit einer Erstauflage von 180 000 Exemplaren. Durch breite Themen­vielfalt und Personalisierung kann dem Bürger ein authen­tisches Bild der Ziele und Vorstel­lungen der NPD vermittelt werden. Weiterhin stehen ab sofort 12 Themenauf­kleber zur Verfügung, die den unter­schied­lichen Problemen in den verschiedenen Regionen Bayerns Rechnung tragen. Die Aufkleber sind aus hochwer­tigem, Wasser abweisenden Kunst­stoff­material hergestellt. Zu bestellen sind die Werbe­materialien in der Landesgeschäftsstelle:info. Es gelten folgende Preise: 1000 Zeitungen - 15,00 € 120 Aufkleber - 6,00 € 1200 Aufkleber - 50,00 € Bitte anklicken (PDF-Datei)Quelle: http://www.npd-bayern.de/ ...

...weiter

26.06.2011

Zentraler NPD-Bezirk­saktionstag in Coburg!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Asylan­tenan­sturm, Minarett­neubau: Coburg hat es in diesen Tagen wahrlich nicht leicht. Fast schon im Monats­rhythmus treffen immer neue multikul­turelle Hiobs­nach­richten für Stadt und Landkreis ein. Zuerst waren es zwei Hunder­tschaften abgelehnter (!) Asylbe­werber, die man den Ebersdorfern aufs Auge drücken wollte, nun soll direkt in Coburg auch noch ein fast zehn Meter hohes neues Minarett entstehen – die zugehörige Moschee ist schon da. Der Albtraum scheint kein Ende zu finden… Jetzt ist Widerstand angesagt! Die NPD nimmt als einzige Partei die berech­tigten Sorgen der Bürger vor wachsender Überfremdung und voransch­reitender Islamisierung ernst. Sie steht fest an der Seite aller Deutschen, die in der ange­stammten Heimat für sich und ihre Kinder eine lebenswerte Zukunft wollen. Diese aber wird es nur geben, wenn die zunehmende Verausländerung gestoppt und der aggressive Herrschafts­anspruch des Islam zurückgedrängt wird. Dafür stehen einzig wir National­demo­kraten! Um diese Botschaft an die Öffent­lichkeit zu tragen, findet am Samstag, den 16. Juli 2011 in Coburg ein Zentraler NPD-Bezirk­saktionstag statt. Es wird ...

...weiter

20.06.2011

Bayerntag mit Sonnwend­feier

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am vergangenem Samstag fand in der Gemeinde Mainleus bei Kulmbach der diesjährige NPD-Bayerntag statt. Rund 140 zahlende Gäste und zwei bis drei Dutzend Kinder und Einheimische, die keinen Eintritt entrichten brauchten, im Gegensatz zu den Behaup­tungen der Medien, die von 50 Teilnehmern phantasierten, konnten bei trockenem Wetter die Redebeiträge des sächsischen Landtags­abgeord­neten Andreas Storr, des NPD-Landes­vorsitzenden Ralf Ollert und des stell­vertretenden Landes­vorsitzenden Sascha Roßmüller genießen, die alle drei einen überaus "guten Tag" hatten und die zuhörer begeis­terten. Der Parteivor­sitzende Udo Voigt, der kurzfristig absagen mußte, übermittelte seine Grüße. Ein Lieder­macher unterhielt die Anwesenden, dem Anlaß angemessen, mit Heimat- und Volks­liedern. Den Tag beendete gegen 23.00 Uhr die Sonnwend­feier, an der noch über 70 Frauen, Männer und Kinder teilnahmen. Die Feuerrede hielt das Parteivor­stands­mitglied Ulrich Pätzold. Ein Filmbericht über den Bayerntag folgt in dieser Woche. Die übliche Gege­ndemo­nstration von Gewer­kschaft, SPD und Gutmenschen fand am ...

...weiter

08.06.2011

Aktuelles zum NPD-Bayerntag 2011

Lesezeit: etwa 1 Minute

Nach dem heutigen Koordinierungs­gespräch steht fest, daß der NPD-Bayerntag am 18. Juni 2011 in Mainleus, Ortsteil Schwarzach (Landkreis Kulmbach) stattfinden kann. Die genaue Anfahrtsbe­schreibung zum Festgelände und weitere Infor­mationen werden an nächste Woche Dienstag auf dieser Seite veröffentlicht. Quelle: http://www.npd-bayern.de/ ...

...weiter

19.05.2011

Bayerntag 2011 in Oberfranken

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der NPD-Bayerntag findet in diesem Jahr am Samstag, dem 18. Juni in Oberfranken statt. Weil in diesem Jahr der traditionelle zweite Samstag als Termin auf Pfingsten fällt, wurde der Bayerntag auf das Sonnwend­wochenende gelegt. Daher wird der Bayerntag mit einer Sonnwend­feier verbunden. Als Hauptredner hat der Parteivor­sitzende Udo Voigt (Berlin) zugesagt. Weitern sprechen der Landes­vorsitzende Ralf Ollert (Nürnberg) und der stell­vertretende Landes­vorsitzende Sascha Roßmüller (Straubing). Dem Anlaß gemäß werden Lieder­macher für die musikalische Unter­haltung sorgen. Der Festplatz ist besonders für Kinder geeignet, die auch entsprechend betreut werden. Natürlich wird auch niemand verdursten und verhungern. Auf dem Festplatz kann auch übernachtet werden. Der genaue Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bayerntag 2011 Online: bayerntag.npd-bayern.de Bayerntag bei Facebook­Quelle: http://www.npd-bayern.de/ ...

...weiter

15.05.2011

Hermann Hesse (1877-1962)

Lesezeit: etwa 1 Minute

"Fühle mit allem Leid der Welt, aber richte Deine Kräfte nicht dorthin, wo Du machtlos bist, sondern zum Nächsten, dem Du helfen, den Du lieben und erfreuen kannst." Hermann Hesse (1877-1962) Quelle: http://www.npd-bayern.de/ ...

...weiter

10.05.2011

Vor 70 Jahren: England hinter­treibt die letzte Chance zum Frieden

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Am kommenden Dienstag ist es 70 Jahre her: Am 10. Mai 1941 flog Rudolf Hess, „Stell­vertreter des Führers“, mit einer Messer­schmitt Bf110 von Haunstetten bei Augsburg nach Schottland um mit der englischen Führung über eine Beendigung des Krieges zu verhandeln. Die Sondierungen begann mit jenem Brief vom 23. September 1940, mit dem Heß über Albrecht Haushofer Kontakt zum ersten schot­tischen Peer und Lord Steward des Königs und Gegner der Krieg­spolitik Winston Churchills, Lord Douglas Hamilton, aufzunehmen versuchte, um die Möglichkeiten eines Verständigungs­friedens zu besprechen. Nach neueren Forschungs­ergebnissen des britischen Historikers Martin Allen wurden die Briefe vom englischen Geheim­dienst abgefangen und „beantwortet“ um die deutsche Führung in eine Falle zu locken. Kurz vor den Abflug von Hess kamen die Drahtzieher des Täuschungsmanövers Dalton, Eden, Sir Robert Vansittart und Robert Bruce Lockhart zu einem streng geheimen Treffen in Woburn Abbey zusammen um zu beraten, wie mit der deutschen Frieden­sofferte umzugehen sei ohne die Öffent­lichkeit und die britische Friedens­bewegung zu ...

...weiter

05.05.2011

Bundes­verfassungs­gericht stärkt Rechte der Täter

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Das neueste Urteil des Bundes­verfassungs­gerichts muß wieder einmal für Befremden sorgen. Die bisherigen Gesetze im Zusam­menhang mit der Sicherungs­verwahrung weiterhin gefährlicher Straftäter seien allesamt grund­gesetz­widrig. Das Bundes­verfassungs­gericht hat dem Gesetzgeber nun aufgegeben, binnen zwei Jahren eine neue Regelung zu erarbeiten, da die Sicherungs­verwahrung von gefährlichen Tätern nach Verbüßen der Haft mit dem Recht auf Freiheit nicht zu vereinbaren sei. Nur bei weiterhin hochgefährlichen Tätern mit psychischer Störung sei eine verlängerte Verwahrung angemessen. Aber auch in diesen Fällen wird Therapie und Resozialisierung angeordnet, ungeachtet der Tatsache, daß die meisten psychisch gestörten Täter nicht therapierbar sind. Auch vonseiten der Polizei wird das Urteil kritisiert, da entlassene und weiterhin gefährliche Kriminelle auch fortlaufend bewacht werden müssten. Diese Bewachung rund um die Uhr würde nach Aussage des Chefs der Gewer­kschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, 24 bis 26 Polizeibeamte beansp­ruchen, was monatliche Kosten in Höhe von ...

...weiter

26.04.2011

Fruchtbarer Boden

Lesezeit: etwa 1 Minute

In Ebersdorf bei Coburg ist die angestammte Bevölkerung durch ein geplantes Asylan­tenheim für das Ausländerthema derzeit besonders sensibilisiert. Jetzt scheint endgültig festzus­tehen, daß etwa 70 abgelehnte Asylbe­werber im Ort aufgenommen werden müssen.Ursprünglich sollten es mehr als doppelt soviele Flüchtlinge sein, wogegen die Ebersdorfer aber lautstark protestiert hatten. Daraufhin entwarfen Bürgermeister und Landrat ihr “Konzept“ ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, [3], 4  Weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
26.01.2018
Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
26.01.2018, Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
  • Adolf Dammann Mein politischer Kampf NPD in Niedersachsen:
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px