npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

Gehe zu SeiteZurück  1, 2, [3], 4  Weiter

13.08.2010

Die Hähnlein-Show

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Kreis­vorsitzende der Coburger Linkspartei, René Hähnlein aus Weitramsdorf, sitzt seit gestern im Gefängnis der Nachbar­stadt Kronach in Erzwin­gungshaft. So meldet es heute groß und breit die örtliche Tages­zeitung "Neue Presse" auf ihrer Titelseite. Grund: Hähnlein soll im Dezember vergangenen Jahres eine dreiköpfige Demonstration vor dem Coburger Arbeitsamt nicht ordnungsgemäß angemeldet und sich anschließend geweigert haben, die entsprec­hende Geldstrafe dafür zu bezahlen. Von der Neuen Presse wird Hähnleins kriminelles Verhalten jetzt als "spektakulär" bejubelt. Vielleicht sollte sich jene Zeitung ehrliche­rweise besser gleich in Neue Prawda umbenennen.Nun weiß jeder auch nur einigermaßen geschulte politische Aktivist, daß öffentliche Versamm­lungen in der Größe von mehr als einer Person beim zuständigen Landratsamt rechtzeitig zuvor angezeigt werden müssen. Dies hat Herr Hähnlein absichtlich versäumt und es bewußt darauf angelegt oder er ist schlicht und einfach politisch inkompetent. Dazu muß man wissen, daß Hähnlein als ...

...weiter

08.08.2010

NPD demonstriert - SPD blamiert

Lesezeit: etwa 1 Minute

Trotz denkbar ungünstiger Witterungsverhältnisse hielt die NPD vergangenen Freitag­abend wie geplant auf dem Kronacher Marienplatz eine fast zweistündige Mahnwache ab, um gegen die Beteiligung der Bundeswehr am Afghanistan-Krieg zu demonstrieren. Zuspruch für die gelungene Aktion gab es vor allem seitens der Jugend, die am zusätzlich aufgebauten Infor­mations­stand mit reichlich Werbe­material versorgt werden konnte.Eine eigens aus Coburg angereiste Delegation der SPD hatte unterdessen nichts anderes zu tun, als auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen sogenannten "Infotisch gegen Rechts" durchzuführen, welcher rein optisch jedoch eher wie eine trostlose Ansammlung einiger Regenschirmverkäufer wirkte. Zutiefst unseriös und undis­zipliniert auch das Auftreten des roten Nachwuchses: Von einem offenbar alkoholisierten Juso-Funktionär waren die friedlichen NPD-Aktivisten gleich zu Beginn lautstark als Mörder und Nazis beschimpft worden.Fazit: Gerade was das allgemeine Erscheinungsbild und die politischen Botschaften angeht, dürften die National­demo­kraten an diesem Tag insgesamt einen wesentlich besseren Eindruck bei ...

...weiter

26.07.2010

6. August: Mahnwache in Kronach

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am Freitag, den 6. August 2010 führt die Kronacher NPD unter dem Motto "Holt unsere Jungs da raus!" eine Mahnwache gegen die Beteiligung der Bundeswehr am Afghanistan-Krieg durch.Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Marienplatz in Kronach. Die Aktion soll bis 18.30 Uhr dauern.Schließen Sie sich unserem stillen Protest an - setzen wir vor Ort gemeinsam ein Zeichen gegen Krieg und Imperialismus, für Frieden und Freiheit!Weiterführende Verweise: www.npd-kronach.de ...

...weiter

20.07.2010

Ein deutscher Sommer in Bayreuth

Lesezeit: etwa 1 Minute

Laut Nachrich­tenmagazin Focus vom 12. Juli gibt es Anzeichen für einen "deutschen Sommer" und weiter heißt es "die Nation entdeckt sich neu". Schließlich verwandelt sich die fränkische Stadt Bayreuth jedes Jahr im Sommer auf dem Grünen Hügel zu einem klassischen Sehnsuchtsort des musikalisch interes­sierten Bürgertums.Richard Wagner schuf ein Theater abseits der Metropolen. Hier verband er deutsche Mythen mit großer Opernkunst. Wagnerianer treibt die Sehnsucht nach dem Einzigar­tigen ins oberfränkische Bayreuth. Weil es die Bayreuther Festspiele nur einmal auf der Welt gibt, daher rührt ihre Anziehungs­kraft. Daß nur wenige daran teilhaben können in einer bürgerlichen Gesell­schaft, die im Bann der Massen­kultur steht, verstärkt diese Aura. Der Reiz des sommer­lichen Hochkul­turereig­nisses besteht auch in der Nähe der Stars zu ihrem Publikum. Auf gut Glück kann man die Stars und Regisseure bereits während der Probephase in Bayreuth treffen. Ein lässiger Lokal­patriotismus ist da zu besichtigen.Zunächst waren es Großereignisse wie der europäische Lieder­wett­bewerb und die ...

...weiter

15.06.2010

Deutsche Interessen vertreten

Lesezeit: etwa 1 Minute

(Bezug nehmend auf den Leserbrief von Ute Mezullo vom 12.06.2010)Frau Mezullo hat mit ihrer Forderung nach mehr National­stolz in Deutschland bei vielen Leserinnen und Lesern der Frankenpost offene Türen eingerannt. In der Tat wäre es wünschenswert, wenn sich die Deutschen nicht nur während der Fußball- WM zu ihrer Nation bekennen würden. Wieso sollten wir nicht auch außerhalb der WM- oder EM-Zeit selbst­bewusst die eigenen Interessen in der Welt vertreten? Beweisen wir all den Zweiflern endlich, dass sich unser Bekenntnis zu Deutschland nicht nur auf einen vorübergehenden und oberflächlichen „Partypat­riotismus“ reduzieren lässt. Sagen wir laut „Nein“ zu denjenigen, die unser Vaterland wie eine Zitrone auszup­ressen versuchen, die deutsche Soldaten für völkerrechts­widrige Angriffskriege verheizen wollen, die die Abgabe unseres Selbst­bestim­mungs­rechts an die EU und ähnliche Institutionen fordern, die am Ausverkauf der deutschen Wirtschaft ihr Geld verdienen oder die sich auf Kosten der einheimischen Bevölkerung für den weiteren Zuzug integ­rationsunfähiger und ...

...weiter

20.05.2010

Das Christentum am Scheideweg

Lesezeit: etwa 4 Minuten

Vom 12. bis 16. Mai 2010 fand in München der 2. Ökumenische Kirchentag statt, der mit einem Abschluss­gottesdienst endete, an dem über 100.000 Gläubige teilnahmen. Während etwa 25 Millionen Bundesbürger der katholischen Kirche angehören, zählt die Evange­lische Kirche in Deutschland rund 24,5 Millionen Mitglieder. Somit besitzen rund 50 Millionen Deutsche eine der beiden christ­lichen Konfes­sionen.Angesichts solcher Zahlen erscheint eine Sinn- und Mitglieder­krise der christ­lichen Kirchen nur schwer vorstellbar. Gleichwohl veröffentlichte beis­piels­weise das Nachrich­tenmagazin „Focus“ im April dieses Jahres die Ergebnisse einer Umfrage, wonach nur noch 18 Prozent der befragten Bundesbürger der katholischen Kirche vertrauen und 26 Prozent der katholischen Befragten einen Kirchenaus­tritt in Erwägung ziehen würden. Die Ursachen für diese Entwicklung sind sicherlich vielfältig und dürften vor allem in den Säkularisierungs­tendenzen innerhalb unserer Gesell­schaft zu suchen sein – bekannt gewordene Missbrauchss­kandale dienen dabei nicht selten nur als Vorwand, um dem Austritts­gesuch eine ...

...weiter

27.04.2010

Axel Michaelis neuer Bezirks­vorsitzender

Lesezeit: etwa 1 Minute

Bei einem Parteitag in Michelau wählte sich die oberfränkische NPD am vergangenen Sonntag turnusgemäß einen neuen Vorstand.Zum Bezirks­vorsitzenden wurde Axel Michaelis gewählt, Stell­vertreter sind Xxxxx Xxxxxx (Kreis­verband Hof) und Winfried Breu (Kreis­verband Lichtenfels). Als Ziele nennt der neugewählte Vorsitzende einen spürbaren Mitglieder­zuwachs sowie ein Mehr an Gemein­schafts­pflege.Nicht erneut kandidiert hatten die langjährigen Vorstands­mitg­lieder Johannes Hühnlein und Bernd Lorenz. Beide wollen sich künftig verstärkt auf ihre Tätigkeit als Kreis­vorsitzende konzent­rieren. Für Anfang Mai versprach Hühnlein einen Aktionstag in Kronach mit Infoständen und abendlicher Saalveran­staltung.Der Bezirk­spar­teitag beschloß ferner die Unterstützung eines neuen Namens­zusatzes für die NPD. Dieser soll auf vielfachen Vorschlag "Die soziale Heimat­partei" lauten und vom kommenden Bundes­parteitag in Bamberg offiziell genehmigt werden. ...

...weiter

26.04.2010

Querelen, Kiffer, Karrieristen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Linke in der Region fällt hauptsächlich durch eines auf: ihre ständigen Personal­querelen, regelmäßig vor aller Öffent­lichkeit in der Tages­zeitung ausge­breitet. Zuerst krachte es Ende 2009 im Kreis­verband Kronach, dessen Gründer und bisheriger Vorsit­zender Michael Scheffler (Johan­nisthal) nach nur einem Jahr im Amt überraschend ausgebootet wurde. Vorgeworfen wird ihm damals von seiner Gege­nspielerin Uschi Föhrweißer (Kronach) unter anderem Mißwirtschaft. Jedoch dürfte es nicht zuletzt auch um Schefflers Unterstützung für den parteiintern umstrit­tenen Funktionär Uwe Hiksch gegangen sein.Jetzt rumort es unter ähnlichen Vorzeichen im Nachbar­verband Coburg. Kreis­vorsitzender René Hähnlein (Weitramsdorf) wird des "Verrats" beschuldigt. Er hätte zur Bundes­tagswahl nicht den Direkt­kandidaten Uwe Hiksch unterstützt, sondern vielmehr auf Klaus Ernst gesetzt. Ernst zog schließlich in den Bundestag ein und holte Hähnlein als Ange­stellten in sein Hofer Abgeord­netenbüro. Zudem durfte sich Hähnlein eine eigene Geschäftsstelle in Coburg einrichten.Unter ...

...weiter

02.04.2010

Rückführung statt Integration

Lesezeit: etwa 1 Minute

Jeder zweite Hartz-IV-Empfänger in Coburg ist Ausländer! Dies gab das städtische Sozialamt kürzlich offiziell bekannt. Damit liegt Coburg über dem Bundes­durch­schnitt.Fünfzig Prozent aller Coburger Langzeitar­beits­losen sind Einwanderer, obwohl deren Anteil an der Gesamtbevölkerung gerade einmal 15 Prozent beträgt. Ausländer nehmen demnach überpropor­tional häufig staatliche Trans­ferleis­tungen in Anspruch. Die multikul­turelle Bereic­herung entpuppt sich als finanzielle Entreic­herung.Diese Fakten sind auch deshalb interessant, weil ausländische Sozial­hilfeempfänger eigentlich jederzeit abgeschoben werden könnten. Das geschieht trotz entsprec­hender Gesetze hierzulande jedoch bislang nicht. So liegen uns auch weiterhin Millionen nicht­berech­tigte Fremde völlig unnötig auf der Tasche herum. Und die nächste Generation steht schon in den Startlöchern - in Coburg hat mittler­weile fast jeder Dritte Erstkläßler einen sogenannten "Migration­shinter­grund". ...

...weiter

22.03.2010

Neuer Vorsit­zender bei Coburger NPD

Lesezeit: etwa 1 Minute

Vergangenen Samstag wählte sich die Mitglied­schaft des NPD-Kreis­verbandes Coburg bei ihrer Jahres­haupt­versammlung in Neustadt einen neuen Vorstand. Kreis­vorsitzender ist der kürzlich beige­tretene ehemalige Repub­likaner-Aktivist Dietmar Döring aus Coburg.Döring kündigte unter anderem an, künftig wieder regelmäßige nationale Stammtische im Raum Coburg organisieren zu wollen. Auch soll der NPD-Kreis­verband durch entsprec­hende Aktionen stärker an die Öffent­lichkeit treten als bisher. ...

...weiter

05.03.2010

Schmierenkomödie am Ernestinum

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Nach dem großen Skandal um die Alkohol­fahrt von EKD-Chefin Margot Käßmann und den zahllosen jüngst bekannt gewordenen Fällen von Kindesmißbrauch durch katholische Geistliche haben die christ­lichen Kirchen offenbar wieder einmal nichts Besseres zu tun, als den moralischen Zeigefinger gegen Andere zu erheben.So wurde gestern am Coburger Gymnasium Ernestinum unter Federführung der katholischen Kirche ein skurriles Theaterstück gegen Rechts aufgeführt. Durch diese Wander­zirkusvorstellung möchte das Ernestinum seiner im letzten Jahr erworbenen Auszeichnung "Schule ohne Rassismus" gerecht werden, welche seit 1995 vom steuer­finan­zierten Multikulti-Verein Aktion Courage e.V. an politisch besonders korrekt ausge­richtete Bildungs­einrich­tungen verliehen wird.Vor der "subtilen" Mitglieder­werbung der Rechten gerade durch kostenlos verteilte Schulhof-CDs müsse man die Jugendlichen unbedingt warnen, erklärt Zeremonien­meister Jean-François Drozak dem versam­melten Publikum. Dann geht es auch schon los mit dem Theater, genauer gesagt mit der Schmierenkomödie: Drei Schul­kameraden werden während der großen Pause von ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, [3], 4  Weiter
26.08.2014
NPD: Lufthoheit über Sachsen
26.08.2014, NPD: Lufthoheit über Sachsen
  • In der letzten Wahlkampfwoche kreist der NPD-Flieger über ganz Sachsen
22.08.2014
Die NPD auf Info-Tour durch Sachsen
22.08.2014, Die NPD auf Info-Tour durch Sachsen
  • Die NPD auf Info-Tour durch Sachsen
22.08.2014
Aufruf zum Endspurt in Sachsen
22.08.2014, Aufruf zum Endspurt in Sachsen
  • Aufruf zum Endspurt in Sachsen
21.08.2014
Leipzig-Gohlis: Der Platzhirsch markiert sein Revier
21.08.2014, Leipzig-Gohlis: Der Platzhirsch markiert sein Revier
  • Pyro-Aktion: NPD und JN sperrten Standort der geplanten Ahmadiyya-Moschee ab

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px