npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, [4]

12.04.2009

„Es ist gut, dass es Euch gibt!“

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Am gestrigen Samstag, dem 11.04.2009, kamen insgesamt 10 Aktivisten aus dem Raum Wunsiedel zusammen, um in den zur Stadt Selb gehörenden Ortschaften im Rahmen einer Flugb­lattaktion national­demo­kratische Aufklärungsarbeit zu leisten.Hintergrund unserer Aktion war die noch andauernde Krise des Selber Tradition­sunter­nehmens Rosenthal, über das vor kurzem vom Amtsgericht Hof das Insol­venz­verfahren eröffnet worden ist. Ein italienischer Bestec­kher­steller soll das oberfränkische Unternehmen nun übernehmen. Die geplante Übernahme ist nicht zuletzt auch der Grund für einen massiven Stellenabbau, der momentan bei Rosenthal betrieben wird – so werden von den 1300 Beschäftigten 300 entlassen. Das Flugblatt, welches unser Kreis­verband extra für die Region anfertigen ließ und das wir in den Ortschaften verteilten, traf den Nagel insofern einmal mehr auf den Kopf: „Zukunft statt Arbeitsamt“ stand darauf in großen Lettern geschrieben.Dieses Motto möchte sich die NPD insbe­sondere in Zeiten der Weltwirt­schafts­krise auf ihre Fahnen schreiben. Die weltweite Krise hat mittler­weile auch unsere heimische Wirtschaft ...

...weiter

26.02.2009

Partei ergreifen!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Sozialabbau, Massenar­beits­losigkeit, Werteverfall - haben auch Sie vor den Verhältnissen in unserem Land resigniert? Mit ihrer volks­fein­dlichen Politik haben die herrschenden Parteien das Vertrauen der Bürger in die Demokratie verspielt. Immer mehr Deutsche flüchten sich bei Wahlen in die Stimment­haltung. Doch es gibt eine echte Alternative zu den Versagern der System­parteien: Seit ihrer Gründung fühlt sich die National­demo­kratische Partei Deutsch­lands (NPD) alleine dem Wohle unseres Volkes verpflichtet. Im Gegensatz zu den Politikern der etablierten Parteien, die zumeist nur noch der eigene Kontostand interes­siert!Diese Herrschaften aber wissen um den ehrlichen Idealismus der NPD und bekämpfen die nationale Bewegung deshalb mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Kein Tag vergeht, an dem nicht groß der sogenannte "Kampf gegen Rechts" oder der "Aufstand der Anständigen" beschworen wird - salbungs­volle Umschreibungen für nichts anderes als einen gnadenlosen Krieg der Intoleranten gegen die letzte Opposition in Deutschland, die den Herrschenden noch ernsthaft gefährlich werden könnte. Die Kommunisten von der ...

...weiter

26.02.2009

Gelungene Infor­mations­veran­staltung der Coburger NPD

Lesezeit: etwa 1 Minute

Mehr als 30 Interes­senten folgten am vergangenen Samstag, den 24. Januar 2009 einer Einladung des NPD-Kreis­verbandes Coburg zu einer abendlichen Infor­mations­veran­staltung nach Dörfles-Esbach.Auch Freunde aus umliegenden Partei-Verbänden sowie Mitglieder der Coburger Runde waren gekommen, um eine program­matische Rede des NPD-Bezirks­vorsitzenden Kai Limmer aus Kronach zu hören. Dieser verstand es, sein Publikum unter dem Motto "Deutschland am Abgrund" über fast eine Stunde mit harten Zahlen und Fakten zur derzeitigen wirtschaft­lichen und politischen Lage zu fesseln.Limmer machte deutlich, daß die im Bundestag vertretenen Parteien und Politiker nicht mehr als Volks­vertreter und Diener des deutschen Volkes, sondern nur noch als Volks­verdreher und Verdiener am deutschen Volk angesehen werden könnten, da diese ständig entgegen ihrem geleisteten Amtseid den Nutzen des Landes schmälerten und den Deutschen Schaden zufügten. Diese volks­fein­dliche Politik, wie Vorant­reibung der Globalisierung und Ausländerin­tegration, die Hauptur­sachen der Zerstörung des nationalen Arbeits­marktes seien, sowie inner­deutsche Probleme wie ...

...weiter

20.02.2009

Kronacher NPD unterstützte erfolg­reiches Bürgerbe­gehren

Lesezeit: etwa 1 Minute

Mit Freude vernahm der Vorstand des NPD-Kreis­verbandes Lichtenfels/Kronach Meldungen über die erfolg­reiche Einreichung des Bürgerbe­gehrens gegen den geplanten Neubau eines Aufzuges in die Obere Stadt Kronachs. Die nötigen 1.600 Unter­schriften konnten in kürzester Zeit beigebracht werden. Auch Kronacher National­demo­kraten hatten hierzu beigetragen, indem sie selbst unter­schrieben sowie Unter­schriften sammelten und den Initiatoren des Bürgerbe­gehrens zukommen ließen.Bereits seit einiger Zeit äußerte sich die Kronacher NPD immer wieder ablehnend gegenüber der geplanten Zerstörung der historischen Altstadt Kronachs. Durch eigene Pressemit­teilungen und Inter­netberichte sowie fundierte Kommentare in Inter­netforen hat die NPD im Landkreis zur Meinungs­bildung der Bürgerinnen und Bürger Kronachs beitragen und dem Bürgerbe­gehren mit zu seinem Erfolg verhelfen können. ...

...weiter

14.02.2009

Erfolg­reicher Neujah­resempfang des NPD-Kreis­verbandes Hof/Wunsiedel

Lesezeit: etwa 1 Minute

Einen erfolg­reichen Neujah­resempfang mit leichter Verspätung veran­staltete am vergangenen Freitag, den 13.02.2009, der NPD-Kreis­verband Hof/Wunsiedel. Trotz schlechter Witterungsverhältnisse schafften es rund 40 Mitglieder und Sympat­hisanten der NPD zu unserer Versammlung. Als Gastredner konnte kein geringerer als der Fraktions­vorsitzende der NPD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Udo Pastörs, gewonnen werden.Nach einer kurzen Begrüßung durch ein Mitglied des NPD-Kreis­verbandes Hof/Wunsiedel schilderte Pastörs in seinem Vortrag zunächst die wirtschaft­liche Lage in seinem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Demnach sei ein überdurch­schnittlich großer prozen­tualer Anteil des dortigen BIP der Touris­musb­ranche zuzurechnen, was jedoch nicht als Indiz für eine grandiose Touris­tikpolitik zu deuten sei, sondern von einer Region mit einer nur schwach ausgeprägten Indust­riest­ruktur zeuge. Der Fraktions­vorsitzende zeigte auf, dass vor allem die Werftin­dustrie in Mecklenburg-Vorpommern derzeit den Übernahmebemühungen ausländischer Großkonzerne ausgesetzt sei – mit billigender Inkaufnahme durch die ...

...weiter

26.01.2009

Inländerfreund­lichkeit wird mit Ausländerfein­dlichkeit gleich­gesetzt: „ Nation & Europa„ -Herausgeber Peter Dehoust bald wieder vor Gericht

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Der Rundum­schlag der deutschen Justiz gegen nationale Deutsche geht weiter und wird immer dubioser. Demnächst muß sich "Nation & Europa"-Herausgeber Peter Dehoust aus Coburg wegen eines Aufklebers, von dessen Existenz er bis dato nichts wußte, vor Gericht verant­worten. Gegen einen ihm von der Staat­sanwalt­schaft zugestellten Strafbefehl wurde bereits Widerspruch eingelegt.Grund der Anklage ist ein Aufkleber, der bundesweit für Aufsehen sorgte. Darauf waren die Worte "Scheiß-Deutsche! Wehrt Euch! Gegen Inländerfein­dlichkeit!" sowie das bekannte Überwach­ungs­kamerabild des Münchner U-Bahnhofs abgedruckt, auf dem ein Türke und ein Grieche einen wehrlosen Rentner zusam­mensch­lagen. Für Staat­sanwalt Raffaele Trotta suggerieren Bild und Text, daß alle Ausländer in Deutschland Gewalttäter seien, gegen die sich die "anständigen" Deutschen zur Wehr setzen müßten. In diesem Fall soll das Recht auf Meinungs­freiheit an seine Grenzen gestoßen sein, da angeblich bewußt unwahre Tatsac­henbehaup­tungen getroffen worden sind. Der Aufkleber würde laut Staat­sanwalt­schaft die Menschenwürde einer ...

...weiter

26.01.2009

Dreikönigswin­terwanderung zum Staffelberg

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am diesjährigen Dreikönigstag, dem 6. Januar 2009, hatten sich mehrere Funktionsträger der oberfränkischen NPD und Familien zu einer winter­lichen Wanderung auf den Staffelberg bei Lichtenfels verabredet.Vom Treffpunkt in Bad Staffel­stein aus machte man sich gegen 10 Uhr gemeinsam an den beschwer­lichen einstündigen Aufstieg. Für ihre Anstren­gungen bei eisiger Kälte mehr als entschädigt wurden die etwa 20 Teilnehmer mit der Idylle der herrlich verschneiten winter­lichen Landschaft um den Berg, die von allen sehr genossen wurde. Nach einer gemütlichen Einkehr in der "Staffel­bergklause" am Gipfel ging es dann an den Abstieg in Richtung Loffeld, wo der schöne Wandertag beim gemein­schaft­lichen Mittagessen und einem guten Kellerbier schließlich ausklang. ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, [4]
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
26.01.2018
Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
26.01.2018, Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
  • Adolf Dammann Mein politischer Kampf NPD in Niedersachsen:
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px