npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2, 3, 4  Weiter

26.12.2009

Coburger Gymnasiasten vor Rechten gewarnt - Linker Convent-Gewalttäter verurteilt

Lesezeit: etwa 1 Minute

Während laut Medien­berichten an einem Coburger Gymnasium in Form eines sogenannten "Aussteige­rvort­rages" kürzlich wieder einmal das braune Schreck­gespenst herbeip­hantasiert und der rechts­radikale Teufel an die Wand gemalt wurde, erhielt ein linksex­tremis­tischer Gewalttäter aus Lichtenfels seine verdiente Strafe für den brutalen Angriff auf einen Polizeibeamten beim diesjährigen Coburger Convent. Der junge Linkskriminelle hatte dem Polizisten im Nachgang einer vom Coburger Linksaußenbündnis CARA mitor­ganisierten "antifaschis­tischen" Gege­ndemo­nstration durch eine gezielt geworfene halbvolle Bierflasche schwerste Verlet­zungen am Kopf zugefügt.Das Jugendschöffengericht verhängte gegen den schon früher auffälligen Linken nun wegen gefährlicher Körperver­letzung eine Freiheits­strafe von neun Monaten - allerdings ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung. Zusätzlich muß der Verurteilte 500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung bezahlen, ebenso 1.700 Euro Schaden­sersatz sowie Schmer­zensgeld. Wenn man berücksichtigt, daß die Tat durchaus auch als versuchter Mord auslegbar gewesen wäre, ...

...weiter

26.11.2009

Mittelständische Brauereien in Oberfranken stärken!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Sollte sich die Droge­nbeauf­tragte der Bundes­regierung in Berlin mit ihrem Aktionsp­rogramm zur Alkohol­vorbeugung und einer gegen Null tendierenden Promil­legrenze durchsetzen, ist die fränkische Biertradition in Gefahr.Der Bezirk Oberfranken, auch Bierfranken genannt, hat die meisten Brauhäuser - 172 an der Zahl. Und hier ist die Kunst des Bierbrauens ausgeprägt wie nirgendwo. Oberfranken beheimatet doppelt so viele Brauereien wie alle anderen Bezirke Bayerns und mehr Brauereien als jedes Bundesland in Deutschland und als jedes Land Europas. Unter dem Gesicht­spunkt des Natur­schutzes ist festzuhalten, daß gerade die kleinen oberfränkischen Brauereien gegenüber den großen Indust­rieb­rauereien eine günstigere Energiebilanz aufweisen, da die Transportwege zum Konsumenten kürzer sind.Deshalb gilt es, die mittelständischen Brauereien in Oberfranken zu stärken. Das überzogene Aktionsp­rogramm aus Berlin ist abzulehnen. Das bodenständige, urige oberfränkische Bier - in Maßen genossen - macht schön und ist gesund. ...

...weiter

26.11.2009

Oliver Jauernig präsentiert: „ Recht­sextremismus in Oberfranken„

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Am Dienstag, den 17. November 2009 führt die Lichten­felser SPD eine abendliche Infor­mations­veran­staltung zum Thema "Recht­sextremismus in Oberfranken" in den Räumen der ehemaligen Synagoge in Alten­kunstadt durch. Als Referent tritt der Juso-Bezirks­vorsitzende und selbster­nannte Recht­sextremismus-Experte Oliver Jauernig aus Naila auf.In seinem etwa einein­halbstündigen Vortrag spricht Jauernig, der zur politisch korrekten Erziehung der Jugend laut eigener Aussage gerne auch an Schulen und in Vereine eingeladen wird, zunächst allgemein über das "Problem Recht­sextremismus": "recht­sextreme" Inhalte, wie man "Recht­sextreme" erkennen könne, welche Erscheinungs­formen es gäbe. Anschließend widmet er sich dem "Recht­sextremismus" vor Ort, also im Raum Oberfranken.Jauernig präsentiert dem Publikum eine von ihm selbst erstellte Chronik aller "recht­sextremen" Aktivitäten in Oberfranken des Jahres 2007. Seine Infor­mationen gewinnt er hierbei überwiegend aus simplen Inter­netrecherchen.Sehr ausführlich werden von Jauernig die Aktivitäten des Kamera­dschafts­bundes Hochfranken in den Landkreisen Hof und Wunsiedel behandelt. Der Referent ...

...weiter

26.11.2009

Franken­wald­gymnasium möchte „ Schule mit Courage„ werden

Lesezeit: etwa 1 Minute

Lange hat Kronach darauf gewartet, nun ist es endlich soweit. Nachdem der Kreisjuge­ndring allerlei bunte Bündnisse geschmiedet und die SPD ganze Arbeitsk­reise gegen Rechts ins Leben gerufen hat, dürfen jetzt auch die Kronacher Schulen nicht länger zurückstehen: Das Franken­wald­gymnasium möchte laut Pressebe­richten schleunigst "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" werden. Als Katalysator dürfte hier eine kürzlich mit großem Medienecho in der Stadt durchgeführte CD-Verteilaktion der NPD gewirkt haben.Mindestens 70 Prozent der Pennäler müssen mitmachen, damit ihre Schule künftig das Qualitätssiegel schlechthin für politisch korrekt ausge­richtete Bildungs­einrich­tungen tragen darf, welches vom steuer­finan­zierten Multikulti-Verein Aktion Courage e.V. seit dem Jahr 1995 verliehen wird. Klassen­weise Vorführungen von "Schindlers Liste" oder der obligatorische Ausflug in das nächstge­legene Konzent­rations­lager reichen jedoch längst nicht mehr aus, will eine Schule die höheren gutmensch­lichen Weihen empfangen. Die Schüler müssen selbst aktiv werden, mindestens ein eigenes Projekt pro ...

...weiter

26.11.2009

Coburg: „ Fahndungs­erfolg„ - Ausländische Kriminelle bleiben auf freiem Fuß

Lesezeit: etwa 1 Minute

Vergangenen Freitag wurden laut Pressebe­richten auf der Autobahn A 73 nahe der Anschlußstelle Coburg durch die Polizei drei kriminelle Ausländer serbischer Herkunft aufge­griffen. Gegen einen der Männer lag ein Haftbefehl wegen illegaler Einreise vor, seine beiden Mitfahrer wiesen sich durch gefälschte Papiere aus beziehungs­weise hielten sich unerlaubt außerhalb des für ihr Asylver­fahren zuständigen Regierungs­bezirkes auf.Standesgemäß reiste die Bande in einer noblen Oberklasse-Limousine. Und auch sonst scheinen die ausländischen Kriminellen keine finan­ziellen Sorgen zu kennen: Anstelle Haftant­ritts aufgrund illegaler Einreise brachte man 1.500 Euro an Geldstrafe auf und bezahlte 415 Euro "Sicher­heits­leistung" für die gefälschten Ausweis­papiere gleich in bar. Der dritte Ausländer kommt mit einer Anzeige davon. Alle bleiben auf freiem Fuß!Die NPD fordert: Kriminelle Ausländer sofort raus! Bestehende Gesetze müssen endlich auch konsequent angewendet werden. ...

...weiter

26.10.2009

Akute Bedrohung der Meinungs­freiheit in der BRD

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Folgender Leserbrief wurde von der Frankenpost nicht veröffentlicht. Zur Trennung des NDR von Eva HermanAr­tikel 5 Absatz 1 Satz 1 unseres Grund­gesetzes garantiert jedem Menschen das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unter­richten. Nachdem der NDR die Zusam­menarbeit mit seiner Moderatorin Eva Herman aufgrund einer von dieser getätigten mißliebigen Meinungsäußerung beendet hat, stellt sich für mich die Frage, ob es in der BRD tatsächlich noch Meinungs­freiheit gibt. Schließlich handelt es sich beim NDR um eine öffentlich-rechtliche Rundfun­kanstalt, deren Anliegen unter anderem der Schutz der Grundrechte des Einzelnen sein sollte.Auch der permanente Hinweis auf unsere historische Verant­wortung ändert nichts an dieser Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Gerade jene Parteien - SPD und Grüne -, welche die Entscheidung des NDR begrüßten, sollten sich die Äußerungen Hermans einmal etwas gründlicher durch den Kopf gehen lassen und dabei ein ange­messenes Maß an ...

...weiter

26.10.2009

Politisches Lexikon

Lesezeit: etwa 21 Minuten

Autarkie (Aus dem Griec­hischen: "Selbstgenügsamkeit") Autarkie bezeichnet das berechtigte Streben einer Nation nach weitest­gehender Selbst­versorgung, damit sie unabhängig sein und bleiben kann. Autarkes Streben ist das Gegenteil von Globalismus. Vollständige Autarkie ist nicht gänzlich zu erreichen. Grundsätzlich aber ist es die Pflicht eines unabhängigen Staates, sich durch weitest­gehende Autarkie seine Freiheit und Handlungsfähigkeit zu gewährleisten. Streben nach Autarkie des National­staates ist ein Grundan­liegen von Nationalisten.Autorität (Lat. "autoritas" = Macht, die auf Ansehen beruht und keiner Gewalt bedarf.) Die Autorität einer Persönlichkeit ergibt sich aus Leistung und Haltung. Autorität, ein Teil der Staats­gewalt, begründet sich aus den mythischen Ursprüngen der Nation. Autorität der nationalis­tischen Bewegung in der Politik der Nation soll auf Sachver­stand, Uneigennützigkeit und "Sozialismus der Tat" beruhen.Demokratie (Griech. "demos" = Volk, "kratie" = Herrschaft) Demokratie will die Regierung des Volkes durch das Volk sein. Der ...

...weiter

26.10.2009

Mitglieder­versammlung in Michelau

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am vergangenen Sonntag, den 18. Oktober 2009 führten die NPD-Kreisverbände Lichtenfels/Kronach und Coburg eine gemeinsame Mitglieder­versammlung in Michelau durch.Nach Wahl der jeweiligen Delegierten zum kommenden Landes­parteitag berichteten die Funktionsträger Johannes Hühnlein und Winfried Breu über das zurückliegende Wahljahr. Man habe in der Region nicht nur einen engagierten Bundes­tags­wahl­kampf geführt, sondern bereits im Vorfeld aktiv den Landtags­wahl­kampf der NPD in Thüringen unterstützt. Hunderte Wahlplakate seien gehängt, Tausende Werbe­zeitungen verteilt worden. Sehr gut hätten sich hier gerade parteifreie Aktivisten eingebracht. Besondere Aufmer­ksamkeit im Bundes­tags­wahl­kampf habe man mit einem Infor­mations­stand in Coburg und einer Schulhof-CD-Aktion in Kronach erregen können, die Medienb­lockade sei erfolgreich durch­brochen worden."Letztlich wieder weit überdurch­schnitt­liche Wahler­gebnisse der NPD in der Region zeigen, daß wir insgesamt auf einem guten Weg sind.", so Hühnlein. "Wir haben uns vor Ort eine solide Stammwählerschaft erarbeitet - daran führt kein Weg vorbei. Man wird auch in ...

...weiter

26.10.2009

Kurzanalyse der NPD-Wahler­gebnisse in Coburg und Kronach

Lesezeit: etwa 1 Minute

Im Vergleich zu 2005 mußte die NPD bei der vergangenen Bundes­tagswahl im Wahlkreis Coburg nur minimale Verluste hinnehmen, liegt nun stabil bei 2,4 Prozent (minus 0,1) der Erststimmen bzw. 2,1 Prozent (minus 0,2) der Zweit­stimmen und hat damit erneut ein für westdeutsche Verhältnisse weit überdurch­schnitt­liches Ergebnis erzielt.In Tschirn erreichten die National­demo­kraten mit 8,8 bzw. 7,1 Prozent wahlk­reisweit wieder ihr bestes Resultat, gefolgt von Reichenbach mit 5,0 bzw. 4,1 Prozent. Auch im angeblich "bunten" Steinwiesen ergaben sich für die NPD mit 3,6 und 2,9 Prozent sehr gute Werte. Die Hochburgen der Partei im Landkreis Coburg sind Neustadt mit 3,6 bzw. 3,2 Prozent und Lautertal mit 3,0 bzw. 3,3 Prozent.Alle diese Zahlen belegen, daß die National­demo­kraten längst zu einer festen politischen Größe in der Region geworden sind. Daran ändert auch die Totsch­weige­taktik der Medien nichts! Für einen Antritt zu den nächsten Kommunal­wahlen bestehen weiterhin beste Voraus­setzungen. ...

...weiter

26.10.2009

Bundes­tagswahl '09: Vorläufige NPD-Ergebnisse

Lesezeit: etwa 1 Minute

Stand: 27.09.2009BundEr­ststimmen: 1,8% (768.175)Zweit­stimmen: 1,5% (635.437)Land BayernErststimmen: 1,7% (111.785)Zweit­stimmen: 1,3% (87.598)Wahlkreis 236 BambergAxel MichaelisEr­ststimmen: 1,5% (1.898)Zweit­stimmen: 1,4% (1.758)Wahlkreis 237 BayreuthKai LimmerEr­ststimmen: 1,5% (1.700)Zweit­stimmen: 1,4% (1.590)Wahlkreis 238 CoburgGünter KursaweEr­ststimmen: 2,4% (2.777)Zweit­stimmen: 2,1% (2.358)Wahlkreis 239 HofHarald Bestehor­nErststimmen: 2,5% (3.094)Zweit­stimmen: 2,0% (2.459)Wahlkreis 240 KulmbachBernd Loren­zErststimmen: 2,4% (3.026)Zweit­stimmen: 2,1% (2.682)Quelle: Der Bundes­wahl­leiter ...

...weiter

26.09.2009

Die Bundes­tagswahl 2009 im Wahlkreis Hof - ein Rückblick

Lesezeit: etwa 5 Minuten

Während sich das bundesweite NPD-Bundes­tags­wahlergebnis 2009 im Vergleich zur Bundes­tagswahl 2009 um 0,1 Prozent geringfügig von 1,6 auf 1,5 Prozent (Zweitstimme) verschlechtert hat, konnte die NPD ihr Ergebnis im Wahlkreis Hof um 0,2 Prozent von 2,3 auf 2,5 Prozent (Erststimme) bzw. um 0,1 Prozent von 1,9 auf 2,0 Prozent leicht verbessern.Es bleibt also zumindest in manchen Wahlkreisen ein kleiner Lichtblick, der in unserer Region auf den engagierten Wahlkampf des NPD-Kreis­verbandes Hof/Wunsiedel zurückzuführen sein dürfte. Im Gegensatz zur Landtagswahl 2008 war diesmal auch im Landkreis Hof unsere plakative Sicht­werbung deutlich wahrnehm­barer.Im Landkreis Wunsiedel, der NPD-Hochburg im Freistaat Bayern, gelang es uns sogar, mit unserem Direkt­kandidaten Harald Bestehorn ein Erststim­mener­gebnis von 3,16 Prozent einzufahren. In den Gemeinden Nagel (Erststimmen: 8,11 Prozent; Zweit­stimmen: 6,96 Prozent) und Tröstau (Erststimmen: 5,47%; Zweit­stimmen: 4,19%) stellten wir unter Beweis, daß die NPD endgültig zum politischen Faktor im Fichtel­gebirge geworden ist, der nicht mehr wegzudenken ist. In Nagel lag unser NPD-Direkt­kandidat sogar vor den ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3, 4  Weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
26.01.2018
Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
26.01.2018, Adolf Dammann - Mein politischer Kampf
  • Adolf Dammann Mein politischer Kampf NPD in Niedersachsen:
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Kontaktformular

Bitte die mit Stern * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Ansprechpartner*
Vorname, Name*, Alter*
Straße*, Hausnummer*
PLZ*, Ort*

E-Mail*
Telefon
Netzseite

Ihr Wunsch

Bitte senden Sie mir Infomaterial zu
Bitte rufen Sie mich an.
Ich möchte weiteres Informationsmaterial der NPD!
Ich möchte die Parteizeitung Deutsche Stimme abonnieren!
Ich möchte zu einer NPD-Veranstaltung eingeladen werden!
Ich möchte einen Termin für ein persönliches Gespräch!
Ich möchte Mitglied der NPD/JN werden!

Bemerkungen,
Fragen*

Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.
Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein.

Ihr Weg zu uns

NPD-BV Oberfranken
Work Postfach: 2165
96012 Bamberg


www.npd-oberfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-oberfranken.de - NPD Bezirksverband Oberfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px